Ständerats-Wahlen 2011 SO
Solothurner FDP-Vorstand setzt auch im zweiten Wahlgang auf Kurt Fluri

Die Parteivorstandsitzung der FDP hat heute Abend in Langendorf einstimmig beschlossen, mit Kurt Fluri den zweiten Ständeratswahlgang zu bestreiten. Nun geht der Antrag an die Delegiertenversammlung vom Dienstagabend in Langendorf.

Merken
Drucken
Teilen
Kurt Fluri (FDP)

Kurt Fluri (FDP)

Hanspeter Bärtschi

Die Delegiertenversammlung entscheidet dann definitv über den Kandidaten für den zweiten Wahlgang vom 4. Dezember.

Es gab ein einzige Stimmenthaltung, nämlich diese von Kurt Fluri selber. Der abtretende Ständerat Rolf Büttiker, der ebenfalls an der Sitzung anwesend war, steht für den zweiten Wahlgang klar nicht zur Verfügung.

An der Sitzung des FDP-Parteivorstandes waren 32 stimmberechtige Vorstandsmitglieder anwesend - so viele wie schon lange nicht mehr, wie Parteipräsident Christian Scheuermeyer betonte.