Swiss Ocean Dancers
Schweizer Frauen-Ruderteam mit Grenchnerin hat den Atlantik überquert

Das Schweizer Frauen Team Swiss Ocean Dancers mit der Grenchnerin Carla Lemm ist nach der Atlantiküberquerung erfolgreich in der Karibik angekommen.

Drucken
Teilen
Die Swiss Ocean Dancer kommen am Ziel an.
7 Bilder
Nach 45 Tagen 2 Stunden und 18 Minuten erreichen sie die Karibik.
Im Ziel werden sie herzlich empfangen.
Swiss Ocean Dancer

Die Swiss Ocean Dancer kommen am Ziel an.

Zur Verfügung gestellt

Nach 45 Tagen 2 Stunden und 18 Minuten haben die Swiss Ocean Dancers mit ihrem Ruderboot erfolgreich den Atlantik überquert. Die Extremsportlerinnen Tatiana Baltensperger, Astrid Schmid, Sandra Hönig und die Grenchnerin Carla Lemm sind in Nelson Dockyard auf der Insel Antigua in der Karibik angekommen, wie sie auf ihrer Webseite verkündeten.

Im Rahmen der «Talisker Whisky Atlantic Challenge» haben die vier Frauen als erste rein weibliche Schweizer Crew am härtesten Ruderrennen der Welt teilgenommen. Gestartet sind sie am 12. Dezember 2019. Die Rennstrecke führte von La Gomera rund 5000 Kilometern nach Antigua in der Karibik.

Carla Lemm war die jüngste Teilnehmerin

Vier Frauen im Alter zwischen 34 und 54 Jahren hatten im Dezember die «Talisker Whisky Atlantic Challenge» in Angriff genommen. Darunter als jüngste Carla Lemm (zusammen mit Tatiana Baltensperger, Astrid Schmid und Sandra Hönig). Carla Lemm, die gebürtige Davoserin, die seit einigen Jahren in Grenchen wohnt, ist durch eine Freundin auf die neue Herausforderung gestossen. Als Extremsportlerin - bisher zu Fuss und auf dem Velo, bedeutete die Ruderregatta eine neue, andersartige Herausforderung. Sie wurde vom Grenchner Hans Roth finanziell massgeblich unterstützt. (mgt)

Aktuelle Nachrichten