Den Zuschlag zur Ausrichtung des Turniers hat der Kanton Solothurn erhalten und der Kantonalverband hat den Boccia-Club Grenchen (Società Bocciofila Grenchen) mit der Durchführung betraut. Gespielt wird im Grenchner Bocciodromo gleich neben dem Gartenbad sowie in Biel und Corgémont.

Für den Anlass qualifiziert haben sich Mannschaften aus 16 Kantonen. Grenchen gilt im Kanton Solothurn als Hochburg des Bocciaspieles. Im Wettkampf sind Geschicklichkeit, Präzision und Konzentration gefragt.

Drei Kategorien

Der Schweizer Cup wird in drei Kategorien ausgetragen: Im Einzel, sowie in Zweier- und Dreiermannschaften. In Grenchen werden am Samstag (ab 13.00 Uhr) sowie am Sonntag (ab 9.00 Uhr) Ausscheidungsspiel und die Finalspiele absolviert. Die Finals sind am Sonntag ab 15.00 Uhr im Bocciodromo terminiert.

Gespielt wird im KO-System. «Der Schweizer Cup ist ein sehr emotionaler Anlass», verspricht Erwin Affolter, Präsident des durchführenden Vereines. Er erhofft sich von den Einheimischen, die als Gastgeber jeweils zwei Teams stellen, eine vordere Platzierung. Man habe sich schliesslich entsprechend vorbereitet und auch den einen oder anderen Spitzenspieler verpflichten können.
Für Hobbyspieler und andere Interessierte bietet sich also am kommenden Wochenende im Bocciodromo die einmalige Gelegenheit, die Könner der Materie hautnah miterleben zu können.