"Mi Märetplatz"
Schlussparade: Die originellsten Vorschläge zur Platzgestaltung

Die Gestaltung des Marktplatzes Grenchen war Gegenstand eines Leserwettbewerbs. Die schönsten und originellsten Ideen finden Sie jetzt in unserer Bildergalerie.

Merken
Drucken
Teilen
Roland Käch, Bellach
15 Bilder
Peter Probst, Derendingen
Lukas Hegelbach wünscht sich eine U-Bahn-Station
Lara Schürch, (14) aus Selzach, wünscht sich die "Dicke Berta" zurück, aber bunt
Angela Kummer, SP Gemeinderätin von Grenchen, zeichnet Winterspass
Diese Idee von Cyrill Lanz will die Stadt ernsthaft prüfen
Grenchner See von Nils Mettler
Das käme am billigsten: H.P. Jäggi, Solothurn
Auch auf einen Stadtplan konnte man zeichnen (Angela Kummer)
Antonia Nützi, Grenchen
Werner Brüesch
Schlussparade: Ideen für den Grenchner Marktplatz
"Sonnenglasuhr" von Marianne Brunner Colaci
Mobile Tribüne von Architekt René Walter
Sonnensegel und Stadtbach von Patrick Crausaz

Roland Käch, Bellach

zvg

Über 80 Vorschläge von Leserinnen und Lesern sind im Rahmen des Wettbewerbs eingegangen. Einige wurde auch schon mit den städtischen Behörden dsikutiert (wir berichteten). Eine Auswahl der Ideen wurde zudem in den letzten Wochen vorgestellt. Zum Schluss dieser Vorstellung gibt es eine Auswahl der Leserideen als online-Bildergalerie.

Ncht vorenthalten möchten wir Ihnen insbesondere die Idee von von Alfred Gehriger aus Attiswil (BE). Da er 45 Jahre lang in der ETA gearbeitet habe, habe er beschlossen, «meine drei Direktoren zu schnitzen», teilte der Leser mit. Die Figuren stellen Rudolf Schild, Ernst Thomke und Nicolas G. Hayek (von rechts) dar.