Schifffahrt

Schiffsverkehr zwischen Solothurn und Biel unterbrochen

Derzeit verkehren keine Schiffe zwischen Solothurn und Biel (Archiv)

Derzeit verkehren keine Schiffe zwischen Solothurn und Biel (Archiv)

Wegen der heftigen Regenfälle in den vergangenen Tagen wird die Schifffahrt zwischen Solothurn und Biel für das kommende Wochenende eingestellt. Auf den Seen verkehren die Schiffe fahrplanmässig.

In der Herbstsaison verkehren die Schiffe zwischen Solothurn und Biel fahrplanmässig jeweils am Wochenende. Wegen der grossen Regenmengen ist dies am kommenden Wochenende jedoch nicht möglich. Das teilte die Bielersee Schifffartsgesellschaft (BSG) mit. Der Entscheid zur Einstellung werde jeweils in Absprache mit dem bernischen Amt für Wasserwirtschaft gefällt, erklärt Monika Lauener, Sprecherin der BSG.

Keine Entspannung in Sicht

Laut den Prognosen der Fachleute sei klar, dass auf das Wochenende hin nicht mit einer Entspannung der Abflussituation zu rechnen sei, die aktuell keine Schiffahrt zulasse. "Die Grenzwerte sind schon jetzt überschritten", so Lauener. Das Hochwasser ist für die Schiffe insofern problematisch, als Gefahr bei der Unterquerung der Brücken besteht und einzelne Landungsstege (z. B. Büren a. A.) unter Wasser stehen. Zudem sei das Manöverieren bei zu grossen Wassermengen gefährlich.

Die Schifffahrt auf den Juraseen sei von den Einschränkungen nicht betroffen, betont Lauener. "Die Schiffe verkehren nach Fahrplan." Die Hochwassersituation auf der Aare werde nächste Woche hinsichtlich des folgenden Wochenendes neu beurteilt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1