Grenchen

Salpetersäure in Grenchner Fabrik ausgelaufen

Rauchende Salpetersäure

Rauchende Salpetersäure

In der Nacht auf Samstag sind in einer Fabrik in Grenchen grössere Mengen Salpetersäure ausgelaufen. Die Flüssigkeit wurde noch im Gebäude gebunden. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

In einer Fabrik an der Schild-Rust-Strasse in der Grenchner Innenstadt ist in der Nacht auf Samstag eine grössere Menge Salpetersäure ausgelaufen, vermutlich einige hundert Liter. Den kurz vor 3 Uhr aufgebotenen Spezialdiensten gelang es, die Flüssigkeiten rasch fachgerecht zu binden. Dies teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Nach ersten Erkenntnissen sei keine Säure in die Kanalisation oder anderweitig ins Freie gekommen. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden. Neben der Betriebswehr standen die Chemiewehr Solothurn, die Stützpunktfeuerwehr Grenchen sowie das Amt für Umwelt im Einsatz. Warum die Säure auslaufen konnte, wird nun durch die kantonalen Fachstellen untersucht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1