Grenchen
Remo Bill will Vizepräsident werden

Die SP hat Remo Bill für das Vizepräsidium der Stadt vorgeschlagen. Die offizielle Nomination wird am 4. Mai stattfinden.

Drucken
Teilen
Remo Bill tritt für die SP an die Vize-Stadtpräsidiumswahl an.

Remo Bill tritt für die SP an die Vize-Stadtpräsidiumswahl an.

zvg

Der Vorstand und die Fraktion haben gemäss einer Mitteilung einstimmig beschlossen, ihren Präsidenten Remo Bill als Vize-Stadtpräsidenten zur Wahl vorzuschlagen. Remo Bill ist seit 2009 Gemeinderat, seit 2011 Präsident der SP Grenchen und seit 2013 Fraktionschef. Zudem wurde er am 12. März 2017 in den Kantonsrat gewählt.

Die offizielle Nomination für das Vize-Stadtpräsidium – unter Vorbehalt der Gemeinderatswahlen – wird anlässlich der ordentlichen Parteiversammlung der SP Grenchen vom Donnerstag, 4. Mai 2017, um 19.30 Uhr im Alterszentrum Kastels in Grenchen vorgenommen.

Die SP Grenchen hat ferner Mitte März die Kandidierendenliste für die Gemeinderatswahlen vom 21. Mai als Liste 1 bei der Stadtkanzlei eingereicht. 13 Kandidatinnen und Kandidaten der Sozialdemokratischen Partei und der Grünen stehen gemäss der Mitteilung zur Wahl.

Gegenüber den bereits in der Ausgabe vom 16. Dezember vermeldeten Namen kamen neu dazu: Alfred Kilchenmann (kaufm. Angestellter, Präsident röm.-kath. Kirchgemeinde Grenchen, bisher Ersatz), Susanne Saladin (Gärtnerin, Mitglied Jugendkommission), Marina Zimmermann (Treuhänderin mit eidg. Fachausweis). Die Bevölkerung werde an verschiedenen Veranstaltungen die Möglichkeit erhalten, mit den Kandidierenden ins Gespräch zu kommen, heisst es. (rrg)