Grenchen
Regierungsrätin Susanne Schaffner kam auf Dankestour nach Bettlach

Hoher Besuch im Alterszentrum Baumgarten in Bettlach: Regierungsrätin Susanne Schaffner wurde gestern zu einer kurzen Visite empfangen.

Merken
Drucken
Teilen
Monika Eichelberger (rechts) und Franz Koch empfingen Regierungsrätin Susanne Schaffner im Alterszentrum Baumgarten in Bettlach.

Monika Eichelberger (rechts) und Franz Koch empfingen Regierungsrätin Susanne Schaffner im Alterszentrum Baumgarten in Bettlach.

Peter Brotschi

Die Vorsteherin des Departements des Innern des Kantons Solothurn war im Kanton unterwegs im Rahmen einer Dankes- und Wertschätzungsinitiative. Damit will die Regierungsrätin den sozialen Institutionen für ihr Engagement während der Corona-Pandemie danken.

Ganz alleine tauchte Susanne Schaffner im Baumgarten auf, dem Alterszentrum für Bettlach und Selzach. Unter dem Arm eine Schachtel mit kleinen Fläschchen Desinfektionsmittel, auf denen der Slogan «Zäme uf Distanz» steht.

Empfangen wurde sie von Verwaltungsratspräsident Franz Koch und Geschäftsleiterin Monika Eichelberger.

Türen der Alters- und Pflegeheime öffnen sich bald

Sie sei zum ersten Mal im Baumgarten, gab die Regierungsrätin zu verstehen. Das Desinfektionsmittel sei für die Besuche vorgesehen, die in Altersheimen bald wieder möglich sein werden. Nach dem langen Stillstand sollen sich die Türen der Alterszentren im Kanton Solothurn ab 18. Juni wieder öffnen. Monika Eichelberger sagte, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner wie die Pflegenden sehr auf die Lockerungen freuten. Von Schönenwerd bis Grenchen tourte Susanne Schaffner gestern mit dem Mietauto zu den Altersheimen. Nach Baumgarten war zum Abschluss des Tages noch der Sonnenpark in Grenchen eingeplant. Heute ist die Regierungsrätin im Schwarzbubenland unterwegs. (pbg)