Feierlich hat Regionalpfarrer Simon Jenny am vergangenen Sonntag in der Zwinglikirche die Pfarrerinnen und Pfarrer der Reformierten Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach, Doris Lehmann, Susanna Meyer, Roger Juillerat und Peter von Siebenthal, in ihr Amt eingesetzt. Eine grosse Gemeinde wohnte dem Gottesdienst bei, darunter auch Vertreter der beiden politischen Gemeinden sowie der anderen Konfessionen.

Ausgehend vom biblischen Gleichnis der Talente sagte Pfarrer Jenny: «Jede und jeder hat Talente bekommen. Wenn wir sie zusammenlegen, entsteht ein unglaublicher Reichtum, und heute legen wir Töne zusammen.» Im Zentrum seiner Ausführungen standen denn auch als Ausdruck von Lebensfreude Musik und mehr Gesang als sonst üblich. An der Orgel und am Flügel erfreute Eric Nünlist die Anwesenden mit seiner Kunst, an der Trompete war es Daniel Woodtli. Von Gershwins «Summertime» bis zum «Vreneli ab em Guggisberg» erstreckte sich der musikalische Fächer.

Mit den Einsetzungsworten der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn ermutigte Simon Jenny die zwei Pfarrerinnen und zwei Pfarrer, die Frohbotschaft öffentlich und in allen Bereichen des Lebens zu verkündigen und dazu leibliche und seelische Not sowie Unrecht zu bekämpfen.

Kirchgemeindepräsidentin Nelly Furer überreichte dem Pfarrteam eine Werkzeugkiste aus Schokolade. «Wenn die Sachen für euch passen, passen sie auch für uns», unterstrich sie im Namen des Kirchgemeinderates den Wunsch nach einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit.(rrg)