Grenchen
Präsident der Windparkgegner möchte Stapi werden

Am 2. Juli 2017 stellt sich Elias Meier (21, parteilos) für das Amt des Stadtpräsidenten in Grenchen zur Wahl. Der 21-Jährige, der sich gegen den Windpark stark macht, möchte sich «für eine zukunftsorientierte Verwaltung in Grenchen stark machen».

Andreas Toggweiler
Merken
Drucken
Teilen
Elias Meier möchte Stadtpräsident werden.

Elias Meier möchte Stadtpräsident werden.

zvg

Der Präsident der Windparkgegner, Elias Meier, hat am Montag die Bombe platzen lassen. Er tritt anlässlich der Stadtpräsidenten-Wahl vom 2. Juli gegen François Scheidegger an. Nachdem sich Grenchnerinnen und Grenchner am Wochenende als Gegner des Energiegesetzes erwiesen haben, dürfte der 2. Juli somit auch erstmals an den Tag bringen, wie stark die Windpark-Gegner in Grenchen wirklich sind.

Die Politik ist bisher ziemlich geschlossen hinter dem Projekt der SWG gestanden. An der Urne kam es aber nie zu einer Abstimmung. Der Schachzug des jungen, umtriebigen und blitzgescheiten Umwelt-Aktivisten (Jahrgang 1996) ist somit auch eine geschickte PR-Aktion.

Meier tritt ohne Partei an

«Als parteiloser Kandidat der neuen Generation möchte ich mich für eine zukunftsorientierte Verwaltung in Grenchen stark machen», schreibt Meier in einer Mitteilung. «Als junger Grenchner Einwohner liegt mir daran, langfristige Lösungen mitzugestalten und ich stehe darum ein für mehr Mitspracherechte und Zusammenhalt in der Bevölkerung. Nachhaltigkeit und Konsensorientierung in der Politik sind für die Zukunft meiner Generation wichtiger denn je.»

Beruflich ist Meier als Archivar sowie Lehrer in Ausbildung tätig. Nebst dem Verein Pro Grenchen präsidiert er den den Verband «Freie Landschaft Schweiz» (Dachverband der Windparkgegner) und war Kampagnenleiter des nationalen Umwelt-Komitees gegen das Energiegesetz. In dieser Position hatte Meier schweizweit Schlagzeilen gemacht.

«Als Geometer in Ausbildung bin ich weiter im Vorstand der Stiftung Bendicht Moser, im Vorstand der Vereinigung für Heimatpflege Büren a. A. sowie im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Prospektion Schweiz. Im Turnverein Grenchen, Abteilung Leichtathletik trainiere ich Kinder und Jugendliche und bin selber mehrfacher Kantonalmeister auf Mittelstrecken-Distanzen», schreibt Meier weiter über sich.

Am Montag um 17 Uhr ist auch die Anmeldefrist für die Vizepräsidentenwahl abgelaufen. Nachdem hier keine weiteren Kandidaten gemeldet wurden, kommt es zur Stillen Wahl von Gemeinderat Remo Bill (SP).