Durch das schlechte Frühlingswetter 2015 und der Annullation von 150 Schiffkursen auf der Aare und den drei Seen durch das Hochwasser verzeichnete die BSG 2015 einen weiteren Passagierfrequenzrückgang von 4.9 % im Vergleich zum Vorjahr.

Dank einem strikten Kostenmanagement, optimaler Flotteneinsatzplanung und guten Erträgen aus Themen- und Extraschifffahrten schreibt die Bieler Schifffahrtsgesellschaft trotzdem einen kleinen Gewinn von 30‘211 Franken.

Seit 2011 konnte die BSG jedes Jahr einen Gewinn erwirtschaften ohne Betriebszuschüsse der öffentlichen Hand.

An der ordentlichen Generalversammlung der BSG, unter der Leitung des Präsidenten Erich Fehr, haben die Aktionäre allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt.

Die BSG betreibt mit acht Schiffen die Schifffahrt im Seeland auf dem Bielersee, der Aare und die Drei-Seen-Fahrt. (mgt)