Parktheater
Start der Tournee: Die Operettenbühne Burgäschi war in Grenchen zu Gast

Die Bühne geht mit der Produktion «Zur gold’nen Liebe» auf Gastspieltournee. Als erstes stand eine Aufführung im Parktheater auf dem Programm.

Drucken
Die Bühne Burgäschi gastierte im Parktheater. Nun geht sie mit der Kammeroperette von Ralph Benatzky auf Tour.

Die Bühne Burgäschi gastierte im Parktheater. Nun geht sie mit der Kammeroperette von Ralph Benatzky auf Tour.

Hanspeter Bärtschi

Eine eigentliche Premiere war es nicht: Das Stück «Zur gold'nen Liebe» war bereits 2021 als Sommerproduktion bei der Bühne Burgäschi zu sehen. Elf Mal war sie unter den Oekinger Linden gespielt worden. Und doch hatte es ein wenig Premierencharakter im Grenchner Parktheater am Freitagabend. Denn die Bühne Burgäschi geht nun mit der Kammeroperette von Ralph Benatzky auf Tournee.

Komponist Ralph Benatzky (1884-1957) schrieb das Werk «Zur Gold’nen Liebe» zu Beginn der dreissiger Jahre in Berlin.
11 Bilder

Komponist Ralph Benatzky (1884-1957) schrieb das Werk «Zur Gold’nen Liebe» zu Beginn der dreissiger Jahre in Berlin.

Hanspeter Bärtschi / SZ

Grenchen bildete den Auftakt. Die Operette wird ab Januar auch noch in den Stadttheatern von Burgdorf, Olten, Zofingen und Langenthal gespielt werden. Das Stück, vor neunzig Jahren in Berlin uraufgeführt, karikiert den kommerziellen Operettenbetrieb der frühen Dreissigerjahre.

Ab 1933 durfte das Stück wegen jüdischer Mitautoren nicht mehr gezeigt werden. Es geriet danach quasi in Vergessenheit. Nun ist es wieder zu sehen – und hören. (szr)

Aktuelle Nachrichten