In der Eingangshalle des Medienzentrums in Biel ist Gehämmer zu hören – ein neuer Raum entsteht. Neben dem Baugetümmel stehen Tische, an denen fünf Mädchen und drei Jungen sitzen und sich auf einen spannenden Tag freuen – gewartet wird, bis die Uhr halb zwei schlägt und der Ferienpass-Event «Selber Radio machen» beginnt.

Der Bieler Radiosender Canal 3 bietet den Grenchner Schülern jedes Jahr an, hinter die Kulissen der Redaktion zu sehen und dabei selbst tätig zu sein. «Die Kinder sind so ein dankbares Volk, wir machen das gerne», sagt der Redaktionsleiter Reto Hofmann.

Gesicht hinter der Stimme

In der Radio-Redaktion herrscht eine durchdachte Hektik. Hier erhalten die Kinder die Möglichkeit, die Arbeit des Reporters zu verfolgen: Nicht jeder darf Marc Bachmann bei den Live-Nachrichten direkt über die Schultern schauen – die Chance, das Gesicht hinter der Stimme zu sehen, ist für alle interessant. Während des Lauschens heisst es jedoch absolute Ruhe. Nebst dem Kennenlernen der Technik und Aufgaben des Radiosenders dürfen die acht Kinder auch selber mitarbeiten und kleine Beiträge produzieren.

Kleine Reporter

Die Kinder stellen eigene Texte über Sport und Politik zusammen, gehen auf die Strasse, um eine Umfrage zum Herbst zu starten oder machen sogar ein Interview mit einer Journalistin. In Zweiergruppen machen sich die Kinder auf und stellen sich der Herausforderung.

«Was finden Sie schön am Herbst?» Mit dieser Frage stürzen sich Janine und Aline ins Getümmel hinter dem Bahnhof. Spontan, offen und hartnäckig. «Einen Job in den Medien könnte ich mir schon vorstellen – wenn es genug Geld gibt», erklärt Janine mit einem Lächeln. Auch die meisten anderen der Gruppe sind von diesem Gedanken nicht abgeneigt, wie am Ende des Nachmittags klar festzustellen ist.

Das Interview wird zur Härteprobe: Auf der Suche nach einer geeigneten Person werden Aurora und Chiara jedoch schnell fündig – Journalistin Marielle Käser soll es sein. Tipps beim Profi Reto Hofmann können sich die Kinder zu jederzeit holen.

Die Sportgruppe überlegt sich die neusten News zum Thema, um sie nachher aufzunehmen. Auch die Politiker-Gruppe bereitet Texte unter dem Motto «Was würde ich machen, wenn ich Stadtpräsident wäre?» vor.

Schnitte setzen

Als alle die Arbeit beendet haben, werden die letzten Perfektionen vorgenommen und die Schnitte gesetzt. Auch darin dürfen sich die Schüler einmal selbst versuchen. «Vorderer Schnitt: linke Maustaste, hinterer Schnitt: die rechte», erklärt der Profi, und ein Schüler erledigt die Aufgabe, als hätte er das schon Hunderte Male gemacht.

Die Beiträge werden noch am selben Abend in den Kindernachrichten des Unterhaltungsprogramms von Canal 3 ausgestrahlt.