Bettlach
Neuntklässler unterstützen mit Einkäufen die Corona-Risikogruppen

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse stehen kurz vor dem Schulabschluss. In Bettlach helfen sie nun während der Zeit der geschlossenen Schulen im Dorf mit, um die Corona-Risikogruppen zu unterstützen.

Peter Brotschi
Merken
Drucken
Teilen
Die Schulanlage Büelen ist seit dem 13. März geschlossen.

Die Schulanlage Büelen ist seit dem 13. März geschlossen.

zvg

Die Lehrer Alain Schelling und André Siegenthaler haben ein Angebot ausgearbeitet, mit dem die «Neunteler» mit Einkäufen die Corona-Risikogruppe in Bettlach unterstützen. Dazu gehören Menschen über 65 Jahre, Bluthochdruck, Erkrankungen von Herz- und Atmungsorganen und anderes. Ab Freitag, 20. März, können sie sich bei den Klassenlehrern (Angaben unten) für kleinere Einkäufe melden.

Vorerst wird das Einverständnis der Eltern eingeholt. Für Alain Schelling ist das Angebot eine Win-win-Situation: «Die Schüler haben eine sinnvolle Tätigkeit und die Risikogruppe wird unterstützt.» Je nachdem, wie der Dienst in Anspruch genommen wird, können später auch die 7.- und 8.-Klässler einbezogen werden.

Für die Bettlacher Sekundarschule sind noch weitere Tätigkeiten denkbar wie etwa Mithilfe beim Mahlzeitendienst, Botengänge und anderes mehr. Zuerst wolle man aber schauen, wie das Angebot angenommen wird.

Koordinatoren

Koordinator für das Gebiet Nord (umfasst alle Häuser nördlich Grenchenstrasse, Freiheitsstrasse und Chürziweg) ist Alain Schelling, Tel. 032 644 28 81, Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr.

Koordinator für das Gebiet Süd (umfasst alle Häuser südlich Grenchenstrasse, Freiheitsstrasse und Chürziweg) ist André Siegenthaler, Tel. 032 644 28 93, Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr.