Seeland

Neue Antenne der Swisscom in Diessbach darf gebaut werden

5G-Antennen stossen immer wieder auf Widerstand.

5G-Antennen stossen immer wieder auf Widerstand.

Das Regierungsstatthalteramt Seeland hat die Bewilligung zum Bau der Mobilfunkanlage in Diessbach erteilt.

Im April reichte die Swisscom ein Gesuch für eine neue Mobilfunkanlage an der Schmiedgasse in Diessbach ein. Dagegen gingen acht Einzeleinsprachen und eine Kollektiveinsprache mit 115 Un-terschriften ein. Die Einsprechenden rügten hauptsächlich, dass die Auswirkungen der Mobilfunk-technologie der 5. Generation (5G) noch zu wenig gut abgeklärt seien.

"Die Wirkung der elektromagnetischen Strahlung hängt indes nicht von der Technologie, sondern von deren Stärke und Frequenz ab. Die Untersuchungen haben ergeben, dass die geplante Mobilfunkanlage die bundesrechtlich vorgeschriebenen Immissionsgrenzwerte und die strengeren Vorsorgewerte einhält," heisst es in einer Medienmitteilung des Regierungsstatthalteramtes Seeland.

Das Regierungsstatthalteramt kommt folglich zum Schluss, dass das Bauvorhaben im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben steht und hat deshalb die Baubewilligung erteilt.
Die Baubewilligung enthält als Auflage ein Qualitätssicherungssystem, welches die Mobilfunkanlage umfassend überwacht. Damit sei garantiert, dass die Anlage die bewilligte Sendeleistung auch tatsächlich einhält und andernfalls Überschreitungen sofort erkannt und behoben werden. (at.)

Meistgesehen

Artboard 1