Grenchner Gemeinderat
Nadine Fluri will «frischen Wind» im Grenchner Gemeinderat

Nadine Fluri kandidiert bei den Grenchner Gemeinderatswahlen für die GLP. Sie möchte sich vor allem für eine gute Familienpolitik einsetzen und ist davon überzeugt, dass Grenchen einen «frischen Wind» braucht.

Drucken
Teilen
Nadine Fluri (GLP).

Nadine Fluri (GLP).

Zur Verfügung gestellt

Wahlserie Die 35-jährige Kauffrau Nadine Fluri kandidiert für die GLP und wünscht sich, dass in Zukunft mehr junge Leute in das politische Geschehen der Stadt eingreifen. Auf dem politischen Parkett ist sie neu. Erst vor einem Jahr begann sie sich, motiviert von ihrem Chef, für die Grünliberalen zu engagieren. Seitdem ist sie ein begeistertes Vorstandsmitglied der Grenchner Fraktion. Die Kauffrau wollte sich nicht mehr nur beschweren, sondern aktiv etwas verändern: «Es ist doch besser, wenn man sich engagiert und für die persönlichen Anliegen einsetzt, als sich passiv über die politischen Vorgänge zu ärgern.» Ihre Stärken sieht sie in ihrer Offenheit und in ihrer ausgeglichenen Art.

Grosser Einsatz für die Familien

Nadine Fluri möchte sich vor allem für gute Familienpolitik starkmachen. Als ledige Mutter einer dreieinhalbjährigen Tochter weiss sie, mit welchen Problemen Alleinerziehende konfrontiert sind. So will sie sich in Grenchen für mehr Betreuungsstätten einsetzen. Dabei denkt sie nicht nur an Krippen für Kinder im Vorschulalter, sie fordert auch ein grösseres Angebot an Mittagstischen. «Schliesslich kann man auch Primarschüler nicht einfach auf sich allein gestellt lassen.» Für Grenchen allgemein wünscht sie sich mehr frischen Wind. «Es braucht frische Gesichter in der Politik. Grenchen braucht eine Veränderung, auch junge Leute sollen sich mehr engagieren.» Selber ist sie in Grenchen aufgewachsen und fühlt sich hier sehr wohl.

In ihrer Freizeit trifft man sie häufig im Park beim Parktheater an, wo sie sich von der Alltagshektik erholt. Ein grosses Plus an Grenchen ist für sie die Mischung aus Stadt und Naherholungsgebiet. «Die Lage zwischen den Bergen, mit der Aare und dem nahen Wald ist wunderbar.» Mit der Kraft, welche sie aus diesen kurzen Momenten der Erholung tankt, würde es ihr bestimmt gelingen, Grenchen als Gemeinderätin aktiv zu verändern.(rbs)

Aktuelle Nachrichten