Grenchen

Nach nächtlichem «Besuch» im «Avec» geflohen: Marokkaner wird bei Haus-Einbruch geschnappt

In den «Avec»-Shop am Bahnhof Grenchen Süd wurde eingebrochen (Archiv)

In den «Avec»-Shop am Bahnhof Grenchen Süd wurde eingebrochen (Archiv)

Einer der Männer, die am Montag in den «Avec»-Shop beim Bahnhof Grenchen Süd einbrachen, konnte kurz darauf festgenommen werden. Der andere Täter wurde später nach einem Einbruch in ein Haus geschnappt.

Zwei vorerst Unbekannte schlugen am Montag, 15. Februar 2016, gegen 1.05 Uhr, die Glastüre des «Avec» beim Bahnhof Grenchen Süd ein, durchsuchten anschliessend das Ladenlokal und entwendeten Bargeld sowie Lose.

Als die sofort angerückten Polizeipatrouillen am Tatort eintrafen, ergriffen die Männer die Flucht. Ein Beteiligter konnte kurz darauf im nahen Quartier um die Florastrasse angehalten werden, wie die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mitteilt. Er trug Bargeld auf sich.

Die Polizei fand weiteres Deliktsgut auf dem Fluchtweg auf. Der 23-jährige Marokkaner wurde für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen. Ein mutmasslicher zweiter Einbrecher war noch flüchtig.

Gleichentags meldete eine Anwohnerin gegen 10.10 Uhr, dass soeben ein Mann in ein Doppeleinfamilienhaus an der Bucheggstrasse in Grenchen eingedrungen war. Er durchsuchte die Räumlichkeiten und die Polizei konnte den mutmasslichen Täter noch im Gebäude anhalten.

Er trug Deliktsgut wie Schmuck und Geld auf sich. Der junge Mann Marokko wurde vorläufig festgenommen.

Wie sich im Verlaufe der Ermittlungen herausstellte, wird er verdächtigt, auch beim Einbruch in den «Avec»-Shop beteiligt gewesen zu sein. (pks)

Meistgesehen

Artboard 1