Grenchen
Nach 17 Jahren Pause gibts wieder eine Springkonkurrenz

Vom 19. bis am 21. Juni findet auf dem Gelände der Reitsportanlage Kronwall in Grenchen nach einer Pause von 17 Jahren wieder eine grosse Reitveranstaltung statt

Mike Brotschi
Merken
Drucken
Teilen
OK-Präsident Reto Schafroth (rechts) freut sich mit seinem Team auf die Springkonkurrenz.

OK-Präsident Reto Schafroth (rechts) freut sich mit seinem Team auf die Springkonkurrenz.

Mike Brotschi

Mit Reto Schafroth und Simone Wallerbosch sind zwei Grenchner Pferdeprofis für die Durchführung dieses Anlasses verantwortlich. Sie haben im Vorfeld viel unternommen, damit die Pferdesportler beste Voraussetzungen mit einer guten Infrastruktur vorfinden.

Insgesamt wird die Startglocke in den drei Tagen über 700-mal ertönen. Der Concours Hippique beginnt am Freitagnachmittag mit Prüfungen für junge Pferde.

Grosser Preis von Grenchen

Am Samstag sind dann die routinierten Reiterpaare bis zur Stufe 115 cm im Einsatz. Ein Höhepunkt wird um 12.30 Uhr der Preis der Stadt Grenchen sein, bei dem Stadtpräsident François Scheidegger die Siegerehrung vornehmen wird.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen des Breitensports, wo sich Debütanten und nichtlizenzierte Reiterinnen und Reiter aus der Region messen. Alle Pferdesportinteressierten sind recht herzlich eingeladen, diesem Event beizuwohnen. Der Eintritt ist frei.

Das Programm präsentiert sich wie folgt: Freitag, 19. Juni, ab 14 Uhr Promotion junge Pferde. Samstag, 20. Juni, ab 7 Uhr Konkurrenz für national und regional lizenzierte Reiter mit Hindernishöhe 100 cm, ab 12.30 Uhr 110 cm Höhe und anschliessend 115 cm. Sonntag, 21. Juni, ab 7.30 Uhr freie Prüfungen mit 70 cm Sprunghöhe.