Der Reisecar verfügt über 78 Sitzplätze, die alle mit Gurten ausgerüstet sind.

Schon 2013–2015 hat der BGU die Schülertransporte innerhalb Solothurns durchgeführt und auch die neue Ausschreibung 2016–2018 für sich entschieden. Da mehr Sitzplätze mit Gurten angeboten werden müssen, habe man «zu einem guten Preis» einen Doppelstock-Reisecar beschaffen können, erklärt BGU-Chef Hans-Rudolf Zumstein.

Der Reisecar der Firma Setra hat Jahrgang 2011, bietet 78 Sitzplätze und konnte als Occasionsfahrzeug von EvoBus in Kloten erworben werden. Er ist seit Anfang 2016 beim BGU und wird ab sofort für die Schülertransporte eingesetzt. Dafür ist der Bus täglich im Einsatz. Da alle Sitzplätze mit Gurten ausgerüstet sind, kann der BGU damit auch Extrafahrten durchführen.

Die BGU verfügt jetzt über eine Flotte von 16 Grossfahrzeugen, darunter zwei Gelenkbusse sowie 8 Kleinbusse. (at.)