2. Oktober

«Liebes Tagebuch, heute nach dem Frühstück kriegten wir von den Iselis den Auftrag, das Heim zu putzen. Alle mussten mit anpacken. Am Ende sah das Haus blitzblank aus. Vor dem Mittagesssen hatten wir noch die Gelegenheit, die Gegend zu geniessen. Das Mittagessen war heute besonders lecker, es gab hausgemachte Hamburger. Nach letzter Runde Spiel und Spass heisst es schon bald Abschied nehmen. Wir hatten eine wunderschöne Woche und wir freuen uns auf das nächste Mal.

(Laurent, 12, Alexandra, 11)

Die Kinder zu Besuch in einer Glasbläserei.

Die Kinder zu Besuch in einer Glasbläserei.

1. Oktober

«Liebes Tagebuch, um 7.30 Uhr gab es bei uns Frühstück, und es schmeckte uns allen. Danach gingen wir zur Glasbläserei. Ein Mann blies ein Weinglas in 3 Minuten. Das war Rekordzeit. Er erzählte uns, dass andere dafür eine halbe Stunde benötigen. Das hat uns sehr erstaunt. Danach blies er eine schöne Rosenvase. Dafür brauchte er nur 3 bis 5 Minuten. Zurück im Ferienhaus, kriegten wir den Auftrag, eine Schatzkarte zu zeichnen und einen Schatz zu verstecken. Die Schatzsuche war lustig.»

(Laurent, 12, Fabian, 11, Raphael, 12)

Der Drinkmixworkshop im Ferienlager.

Der Drinkmixworkshop im Ferienlager.

30. September

«Liebes Tagebuch, den heutigen Morgen haben wir spielend im Wald und auf dem Areal verbracht. Wir machten eine Schnitzeljagd und spielten Wikinger-Schach. Am Nachmittag hatten die Leiterinnen eine Überraschung für uns. Wir nahmen teil an einem Drinkmixworkshop, den die Blue Cocktail Bar aus Solothurn (Blaues Kreuz) organisiert hat. Sie besuchten uns in Prägelz. Wir lernten, selber alkoholfreie Cocktails zu mixen, und durften zum Abschluss selber einen Cocktail kreieren. Dies machte uns Riesenspass.»

(Alexandra, 11, Jenny, 12, Selina, 10)

Die Kinder sind im Ferienlager angekommen.

Die Kinder sind im Ferienlager angekommen.

29. September

«Liebes Tagebuch, gestern sind wir im Ferienheim Grenchen in Prêles angekommen, und die Zimmer wurden verteilt. Dann machten wir einen Rundgang im Areal vom Ferienheim. Die Sonne schien. Wir erkundigten das Dorf Prêles und machten eine kleine Wanderung. Bis jetzt gefällt es uns gut.»

(Valentin, 12, Jonathan, 10, und Morgan, 10-jährig.)

Die Kinder freuen sich schon auf das nächste Ferienlager.

Die Kinder freuen sich schon auf das nächste Ferienlager.