Während des Umbaus blieb die Filiale geöffnet. Das Konzept der Filiale Grenchen wurde überarbeitet und
die Anordnung der Waren neu gestaltet. Mit dem neuen Filialkonzept würden konsequent die Kundenbedürfnisse erfüllt, schreibt Lidl in einer entsprechenden Medienmitteilung.

Man hat neue Kassen installiert, die über Nachlaufbänder verfügen, um den Kunden mehr Zeit beim Einpacken zu verschaffen. Diese Kassen würden sich auch in Bezug auf Ergonomie vorteilhaft für die Mitarbeitenden auszeichnen. «Die Kundinnen und Kunden gewinnen mit dem neuen Ladenkonzept mehr Raum und Zeit», teilt Lidl mit.

Auf den ersten Blick fällt beim Betreten der Grenchner Filiale auf, dass die Frischwaren, Gemüse Obst und Früchte näher zum Eingang gerückt sind. Auch Blumen findet man dort. Die Tiefkühltruhen wurden an die Wand versetzt und mit Tiefkühlschränken ergänzt. Die gesamte Beleuchtung wurde ersetzt und auf LED umgestellt.

Frische, Qualität und Effizienz

Das neue Ladenkonzept entspreche dem Geschäftsmodell von Lidl Schweiz als Smart-Discounter, welches Frische & Qualität mit Effizienz und angenehmer Atmosphäre kombiniere und damit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis garantiere, heisst es in der Medienmitteilung von Lidl weiter.

Die Inbetriebnahme der umgebauten Filiale wird am Freitag mit einer 25-Prozent-Aktion auf das gesamte Sortiment (ausgenommen Spirituosen, Gebührensäcke und Tabakwaren) gefeiert.