Lengnau
Feiern und dankbar sein für das Gute und Schöne: Bundesfeier findet Anklang

In Lengnau wurde eine Bundesfeier durchgeführt. Die Veranstaltung über Mittag wurde rege besucht.

Margrit Renfer
Drucken
Teilen
Gemeindepräsidentin Sandra Huber mit Thomas Hübscher, (links), Präsident der Bildungs- und Kulturkommission und Mischa Scherrer.

Gemeindepräsidentin Sandra Huber mit Thomas Hübscher, (links), Präsident der Bildungs- und Kulturkommission und Mischa Scherrer.

Mit den Worten «Gute Gedanken sind gesunde Gedanken, sie machen das Leben leichter. Sie geben Kraft, Energie und Kreativität» rief Gemeindepräsidentin Sandra Huber in der Festansprache zum 1. August auf, positiv zu sein. Bereits in der Begrüssung sagte Mischa Scherrer von der organisierenden Bildungs- und Kulturkommission unter dem regnerischen Himmel, dass das Wetter für alle Gut sei, die am Morgen früh hinaus gingen.

Das taten über 300 Lengnauerinnen und Lengnauer und kamen in die Begegnungszone. «Die Bundesfeier um elf Uhr ist eine angenehme und gute Idee» sagten die Besuchenden. Die Musik der «Chüelibach Musikanten» lockte ebenso wie die Grill-Bratwurst.

Das Positive im Auge behalten

Wenn am Morgen die letzten Seiten der Zeitungen von Unglück und traurigen Fakten voll seien, gelte es in den Gedanken das Misslungene mit den Augen für das Gute und Schöne wegzudrängen.

«Ich freue mich über die schön gestalteten Begegnungsorte mit den bunten Blumen und den Menschen dort, die offen sind und gerne ein Wort wechseln»,

sagte Sandra Huber.

Sie schätze ungemein das hochwertige Trinkwasser, das spottbillig und frei Haus geliefert werde. »Bitte trinkt genug davon, auch ohne oder über den Durst» löste die Lacher der Bundesfeiernden aus. Dankbar sein schliesse nicht aus, kritisch und achtsam zu bleiben und sinnvoll vorzubeugen.

Es geht bald weiter

Damit weiterhin die Errungenschaften der Schweiz und Lengnaus mit Selbstbestimmung und Selbstverantwortung geschätzt, gehegt und gepflegt bleiben. Die 1. Augustfeier war Auftakt zu einer Reihe weiterer Anlässe im Dorf mit der Einweihung des Brunnenplatzes und vielem mehr.

Aktuelle Nachrichten