Uhrenfirma

Laufen gegen Eterna Betreibungen von über 700'000 Franken?

Gegen Eterna liegen offenbar mehrere Betreibungen vor. (Archiv)

Gegen Eterna liegen offenbar mehrere Betreibungen vor. (Archiv)

Eterna hat offenbar mit schweren finanziellen Problemen zu kämpfen. Gegen das Unternehmen sollen Betreibungsbegehren in der Höhe von über 700'000 Franken eingereicht worden sein.

Seit 161 Jahren produziert die Eterna in Grenchen Uhren. Offenbar sind jetzt Gewitterwolken aufgezogen. Denn «Radio32» vermeldete am Freitag, dass 26 Firmen gegen die Eterna Betreibungsbegehren in der Höhe von über 700'000 Franken eingereicht hätten. Der Sender bezieht sich auf einen Betreibungsregisterauszug. «Im Moment geben wir keine Stellungnahme ab», heisst es bei Eterna auf Anfrage.

Es gibt auch andere Anzeichen, dass es in der 2011 von der chinesischen Citychamp Watch & Jewellery Group übernommenen Eterna rumort. Ende 2016 ist nach nur zwei Jahren Robert Dreyfuss als CEO ausgeschieden. Und Samir Merdanovic, Chef der Uhrwerkherstellerin Eterna Movement AG, ist laut Handelsregister seit Kurzem nicht mehr in der Firma. Auch Kommunikationsleiterin Evelyne Piéta hat die Firma verlassen.

Die Geschäftsentwicklung der Eterna hat sich zwar 2015 (neuere Zahlen liegen nicht vor) verbessert, wie ein Blick in den Citychamp-Geschäftsbericht zeigt. Der Umsatz hat sich auf umgerechnet 21 Mio. Franken verdoppelt. Aber gleichwohl wies Eterna einen Verlust von 8 Mio. Franken aus. Gegenüber «Radio32» stellte die Firma eine Stellungnahme bis am Montag in Aussicht. (FS)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1