Galerie im Adamhaus
Künstlerin setzt sich mit den Ressourcen auseinander

Die Bettlacherin Katharina Wüthrich setzt sich in ihrer aktuellen Ausstellung in der Galerie im Adamhaus mit der Natur, dem Umgang mit unseren Ressourcen und ihrer eigenen Vergangenheit auseinander.

Merken
Drucken
Teilen
Katharina Wüthrich in der Galerie im Adamhaus. Die Ausstellung ist noch nächstes Wochenende geöffnet.

Katharina Wüthrich in der Galerie im Adamhaus. Die Ausstellung ist noch nächstes Wochenende geöffnet.

Oliver Menge, BielFotograf BR

Die Bettlacherin Katharina Wüthrich setzt sich in ihrer aktuellen Ausstellung in der Galerie im Adamhaus mit der Natur, dem Umgang mit unseren Ressourcen und ihrer eigenen Vergangenheit auseinander.

Wüthrich, deren Werk eng mit ihrem Leben verwoben ist, hat Weiterbildungen an der Schule für Gestaltung in Bern und Biel absolviert und an der Fachhochschule Nordwestschweiz das Lehrdiplom für Bildnerisches Gestalten erworben.

«Katharinas künstlerischer Aufmerksamkeit entgehen keine Pollen auf dem Flugbrett, kein Suppen-Bodensatz in der Pfanne und keine Brösmeli auf der Tischplatte. Mit der Konzentration auf das Detail öffnet sie zugleich den Blick für die grossen Zusammenhänge. Und sie tut dies stets mit sehr viel Hingabe, Achtsamkeit und Authentizität.» (rrg)