Nach eingehender Diskussion fiel der Entscheid klar: 41 Stimmberechtigte sagten Ja zum Kredit in der Höhe von 605'000 Fr., 21 votierten dagegen. Eine erste Tranche war schon 2014 bewilligt worden. Danach kam es aber zu einer Redimensionierung des Projekts. Es wird somit mit Gesamtkosten von 750'000 Fr. gerechnet. 

Die Neugestaltung umfasst eine Abschlussmauer des Kirchplatzes westseitig und eine Freilegung der Travaglini-Kapelle südseitig. Auch die bisher abgeriegelte Ostseite soll als vergrösserter Platz zugänglich werden. Die Kirche als prägnantes Bauwerk im Stadtzentrum wird  sich damit von allen Seiten attraktiv präsentieren.  

Thomas Hägeli, Kirchgemeinderat und Leiter der zuständigen Projektgruppe, rechnet mit einem Baubeginn im kommenden Sommer. Die Bauarbeiten werden etwa ein Jahr dauern.