Grenchen

Kellerbrand wurde durch zeuselnde Kinder ausgelöst

Rauch stieg aus dem Keller. (Archiv)

Rauch stieg aus dem Keller. (Archiv)

Jetzt ist klar, wie es zum Brand in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Grenchen Ende Dezember kam.

Am Abend des 28. Dezember musste die Feuerwehr an die Freiestrasse ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus hatte sich im Keller ein Schwellbrand entwickelt.

Die Brandursachenabklärungen durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben nun ergeben, «dass der Brand auf fahrlässigen Umgang mit Pyrotechnik durch Kinder im Bereich des Kellers zurückzuführen ist», wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Verletzt wurde damals niemand. Sechs Personen mussten wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ärztliche Behandlung.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken. (kps/ldu)

Meistgesehen

Artboard 1