Grenchen
Keine Aktivitäten mehr in Schulräumlichkeiten – so läufts auf der Verwaltung

Merken
Drucken
Teilen
Das Hôtel de ville ist am besten online oder per Post zu erreichen.

Das Hôtel de ville ist am besten online oder per Post zu erreichen.

Annika Bütschi

Die Schulschliessung und der am Montag verordnete Lockdown hat auch zur Folge, dass z.B. Turnhallen nicht mehr für Vereine zugänglich sind. In einem Brief informiert die Stadt alle Benützerinnen und Benützer der Schulräumlichkeiten. Die Turnhallen und alle weiteren Schulräumlichkeiten seien ab sofort bis und mit – vorläufig – 19. April 2020 geschlossen.

Deshalb würden alle Sportstunden, Trainings, Wettkämpfe, Musikstunden und Konzerte, Tanzkurse, Kochkurse und –abende und alle übrigen Aktivitäten ausfallen, welche in den Räumlichkeiten der Schulen Stadt Grenchen stattfinden.

«Dies ist eine vorläufige Massnahme», schreibt die Stadtverwaltung. Die Einschränkungen und Fristen könnten jederzeit ändern, bzw. würden den Gegebenheiten angepasst.

Nur noch dringende Besuche

Am späten Montagabend teilte die Stadt mit, wie sie auf der Verwaltung verfahren will. Dringende Schalterbesuche sind auf vorgängige telefonische Terminvereinbarung zugelassen.

Am Schalter können nur noch diese Dienstleistungen erledigt werden:

  • Verlängerung von Aufenthaltsbewilligungen
  • Identitätskarten nur bei dringender Auslandreise
  • Bescheinigungen

Die Schalter der Stadtkasse/Steuerregisteramts bleiben geschlossen.

Einige Dienstleistungen der Einwohnerkontrolle können nur noch per Post oder online in Anspruch genommen werden. Das beinhaltet Anmeldungen, Abmeldungen oder Adressänderungen. Dafür gibt es ein entsprechendes Formular auf der Homepage der Gemeinde oder ein Formular beim Eingang des Stadthauses. Das vollständig ausgefüllte Formular kann dann mit den Beilagen per Post gesendet oder in den Briefkasten geworfen werden.