Grenchen

Katze verschwunden: Herrchen findet sie geköpft in der Tierkadaver-Stelle

Treibt ein Katzenhasser in Grenchen sein Unwesen?

Treibt ein Katzenhasser in Grenchen sein Unwesen?

Schock für Ernst Scheurer: Kurz vor Weihnachten wird sein Kätzchen Mutzi tot aufgefunden – geköpft.

Schock für den Katzenfreund Ernst Scheurer: Kurz vor Weihnachten wird sein Büsi Mutzi tot aufgefunden – ohne Kopf. Der Grenchner vermutet nun, dass ein Tierquäler dahinter steckt.

Das Schluchzen, welches durch die leere Wohnung dringt, ist herzzerreissend. Unter Tränen sieht sich Ernst Scheurer alte Bilder seiner Katze Mutzi an - das letzte Überbleibsel, was ihm noch von seinem geliebten Haustier bleibt.

Kurz vor den Festtagen kommt sein Büsi nicht mehr nach Hause, was der 58-Jährige ungewöhnlich findet. Als er bei der regionalen Polizeistelle nachfragt, verweisen diese ihn an die Tierkadaver-Stelle, wo sich dem Grenchner ein schreckliches Bild präsentiert: Seiner Katze war der Kopf abgeschlagen worden.

Ein Nachbar, der das tote Büsi vergangene Woche entdeckt und zur Tierkadaverstelle gebracht hat, beschreibt die Szene gegenüber "Tele M1" betroffen als "wirklich sehr traurig". Es habe ausgesehen, als sei ihr der Kopf direkt nach den Vorderbeinen abgeschnitten worden.

Das würde die Möglichkeit, dass auch ein Tier den Kopf der Katze abgetrennt haben könnte, widerlegen. Auch Scheurer ist überzeugt, dass seine Mutzi einem herzlosen Tierquäler zum Opfer gefallen ist. "Nach meiner Ansicht ist das Kätzchen brutal ermordert und gequält worden. Es könnte sein, dass es vielleicht ein Katzenhasser aus der Umgebung ist."

Der Polizei sind zwar keine ähnlichen Fälle von Tierquälerei aus der Region bekannt, dennoch will Scheurer Anzeige gegen unbekannt erstatten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1