Traditionsgemäss treffen sich die Mitglieder der Modellfluggruppe Grenchen am 1. Januar zu einem Fliegen. Die Flugzeuge werden aus dem Winterschlaf geholt, die Akkus sind geladen und die Steuerkonsolen überprüft.

Für einmal können die Flugzeuge auf der Hartbelagspiste starten und landen. Bei meist klirrender Kälte harren die Modellflugpiloten beim Neujahrsfliegen aus und wechseln sich ab. Motorseglermodelle, Akrobatikflugzeuge, originalgetreue Nachbauten und Jets mit Düsenaggregat sind zu sehen. Kein anderes Flugzeug erhält an diesem Tag eine Start- oder Landebewilligung.

Dieses Jahr mit von der Partie war auch Ernest Oggier. Der Motor- und Modellflugpilot zeigte eine wunderschöne Demonstration mit seiner Whide Hornet, die in den Farben von McDonald’s gehalten ist. Das 7,5 kg schwere Modell ist mit einem Triebwerk motorisiert, das acht Kilopond Schub liefert. «Es ist aerodynamisch das beste Flugzeug, das ich je geflogen habe», erzählt Oggier, der in Port wohnt, aber Mitglied der Modellfluggruppe Grenchen ist. Mit einem Einziehfahrwerk, den Bremsklappen und Bremsen für die Räder ist der schnelle Jet auch wie die grossen Vorbilder ausgerüstet.

Mit ihrem Neujahrsfliegen eröffneten die Modellflugpiloten ein besonderes Jahr. Zwar gehört das Jubiläum «100 Jahre Luftfahrt Schweiz 1910–2010» nun der Vergangenheit an, in Grenchen geht es aber weiter. Erstens kann der Regionalflughafen Grenchen sein 80-jähriges Bestehen feiern, zweitens wird die Modellfluggruppe Grenchen 70 Jahre alt. 1941, also im Zweiten Weltkrieg, als private Flüge in Grenchen nicht möglich waren, wurde die Modellfluggruppe aus der Taufe gehoben.

Das 80-Jahr-Jubiläum des Flughafens Grenchen wird mit vielen Aktivitäten begangen. Im Zentrum steht eine Sonderausstellung im Kultur-Historischen Museum Grenchen, die am 18. März mit einer Vernissage eröffnet wird. Begleitanlässe werden im Museum selber, aber auch auf dem Regionalflughafen stattfinden. Das Heli-Weekend gehört auch bereits zum Jubiläumsjahr und wird vor der Ausstellungseröffnung am 12. und 13. März stattfinden.