Pole Dance ist eine Sportform, die Elemente aus Kraftsport, Turnen, Akrobatik und Tanz kombinieren. Dabei wird der ganze Körper trainiert. Frauen wissen das schon lange.

Seit Anfang 2015 bieten Aurelia Schärer und Nicole Brechbühler in Brügg Pole Dance-Kurse für Frauen und auch für Kinder an. «Manche wollen möglichst viele Tricks lernen. Manche machen Pole Dance als reines Fitnesstraining. Und wieder andere wollen richtig an der Stange tanzen können», wird Nicole Brechbühler in einer Medienmitteilung des Studios Magic Pole zitiert. 

Nun wollen die beiden Pole Dance-Instruktorinnen diese schweisstreibende Sportart auch den Männern schmackhaft machen. «Voraussetzungen oder Vorkenntnisse sind nicht notwendig», meint Aurelia Schärer. «Es braucht lediglich Freude an der Bewegung und etwas Geduld. Männer verfügen über mehr Muskelkraft und machen darum schneller Fortschritte».

Grundsätzlich sei es ideales Work-out um Schultern, Brust, Rücken, Rumpf und Arme optimal zu trainieren. «Pole Dance ist das perfekte Ganzkörper-Training für alle Männer, die Vielseitigkeit und Kreativität suchen.»

Im Start-Level erlernt «Mann» erste Tricks, die richtige Klettertechnik und bereits einfache Spins (Drehen an der Stange). 

Wingsuit-Spezialist Remo Läng trainierte mit: «Respekt vor allen Frauen, die solch hartes Training regelmässig absolvieren.» (mgt)

Aurelia Schärer (links) und Nicole Brechbühler zeigen Remo Läng, wies geht.

Aurelia Schärer (links) und Nicole Brechbühler zeigen Remo Läng, wies geht.