Grenchen
Jetzt gilt: Bei den Parkuhren muss die Autonummer eingeben werden

Die Umrüstung auf die neue Gerätegeneration ist bei Grenchens Parkuhren abgeschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
Die neue Grenchner Parkuhr-Generation. Bild: Oliver Menge

Die neue Grenchner Parkuhr-Generation. Bild: Oliver Menge

Oliver Menge

Der Generationenwechsel bei den Grenchner Parkuhren ist abgeschlossen, wie die Stadtpolizei vermeldet. Der massgebliche Unterschied zu den alten Parkuhren besteht darin, dass der Benutzer künftig anstelle der Parkplatznummer sein Kontrollschild eingeben muss.

Zudem sind die Parkuhren mit der Parking-App (digitalparking und twint) kompatibel. Ausnahme ist der Postplatz. Hier bleibt die herkömmliche Parkuhr in Betrieb, bis das Schrankensystem in Betrieb genommen werden kann. Dieses Baugesuch ist zurzeit publiziert. (at.)