Feuerwehr-Hauptübung
In Grenchen heisst es wieder «Wasser marsch» mit Publikumsbeteiligung

Die Hauptübung der Grenchner Feuerwehr letztes Jahr kam beim Publikum ausserordentlich gut an. Deshalb wird die diesjährige Hauptübung in ähnlichem Rahmen ablaufen.

Merken
Drucken
Teilen
Letztes Jahr ein Erfolg: Das Publikum darf aktiv mitmachen.

Letztes Jahr ein Erfolg: Das Publikum darf aktiv mitmachen.

Hansjörg Sahli

Am Samstag, 15. September, um 13.30 Uhr (Meldung an den Stadtpräsidenten) findet die alljährliche Hauptübung der Feuerwehr Grenchen statt. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung hat sich die Feuerwehr dazu entschlossen, die diesjährige Hauptübung im ähnlichen Rahmen wie im letzten Jahr durchzuführen. Das heisst, die Hauptübung findet auf dem Areal des Feuerwehrmagazins statt.

Als Übungsleiter amtet Oberleutnant lt Christian Schlup, der in der Feuerwehr als Chef Ausbildner Motorfahrer eingeteilt ist. Die Programmhauptpunkte bilden dieses Jahr unter anderem Pionierdienst, Personenbefreiung bei Unfällen, Lösch- und Rettungsdienst sowie technische Hilfeleistung. «Wir führen Interessierte durch das Feuerwehrmagazin, Baujahr 1942 und schildern Hintergründe und Geschichte der damaligen Zeit», heisst es in einer Mitteilung der Feuerwehr weiter. «Eine Rundfahrt mit unserem «Oldie» (Magirusleiter Baujahr 1952) steht jedem Besucher frei, und wiederum wird ein kleiner Wettbewerb durchgeführt.»

Feuerwehr-Hauptübung 2017 in Grenchen
32 Bilder
Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen
Den Brand so schnell wie möglich bekämpfen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.
Die Feuerwehr-Hauptübung in Grenchen.

Feuerwehr-Hauptübung 2017 in Grenchen

Hansjörg Sahli

Die Zuschauer haben auch in diesem Jahr die Möglichkeit, an sämtlichen Posten aktiv mitzuwirken. Die Jugendfeuerwehr wird mit einem eigenen Programm einen unterhaltsamen Beitrag leisten. «Auch die Polizei Stadt Grenchen bereichert unsere diesjährige Hauptübung mit einer interessanten Darbietung», heisst es weiter. Erstmals ist auch das Lokalradio «Radio Blitz» mit einer Livesendung von der Hauptübung dabei.

Für eine kleine Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. Den Schlusspunkt setzt die Fahrzeugtaufe des neuen Mehrzweckfahrzeuges.

«Unser Ziel ist es, die Feuerwehrtüren für alle Interessierten zu öffnen, unsere Dienste zu präsentieren, mögliche Fragen zu beantworten und zu zeigen, dass wir eine kompetente Feuerwehr sind, auf die Sie sich verlassen können», schreibt Feuerwehrkommandant Thomas Maritz. (rrg)