Ambulanz im Einsatz
In Grenchen gabs zur Mittagszeit gleich drei Unfälle mit Zweirädern

In Grenchen verletzten sich am Freitagmittag innert weniger Stunden drei Personen bei Verkehrsunfällen. Zwei Motorradlenker und ein Fahrradfahrer mussten ins Spital gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Motorradlenker, sowie eine Roller- und Velofahrerin verunfallten. (Symbolbild)

Ein Motorradlenker, sowie eine Roller- und Velofahrerin verunfallten. (Symbolbild)

Solothurner Zeitung

Um zirka 10.45 Uhr verunfallte ein 16-Jähriger Neulenker mit seinem Motorrad während er vom Grenchenberg talwärts Richtung Grenchen fuhr. Aus noch ungeklärten Gründen stürzte er und blieb verletzt liegen. Nach Erstbetreuung durch ein Ambulanzteam wurde die Rettungsflugwacht Rega aufgeboten und der Verletzte ins Spital geflogen.

Kurz nach 12 Uhr fuhr eine Rollerfahrerin mit Anhänger auf der Neckarsulmstrasse Richtung Süden. Sie wollte links in die Lebernstrasse einbiegen und musste auf der Kreuzung wegen Gegenverkehr anhalten. Ein nachfolgender Autolenker kollidierte mit dem Anhänger, wodurch auch die Lenkerin zu Fall kam. Sie musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Schliesslich kollidierte um zirka 13.15 Uhr ein 12-jähriger Fahrradfahrer an der Bettlachstrasse mit einer Querstange eines Baugerüsts und kam zu Fall. Er musste mit Verdacht auf mittelschwere Verletzungen in ein Spital gebracht werden. (kps)