Grenchen
«Heimelig und eng - genau so muss es sein» – Stimmung in der «Schönegg» gefiel der Band

Die «Bowler Hats» spielten am Sonntag in der Grenchner Schönegg.

Daniel Trummer
Drucken
Teilen
Die «Bowler Hats» in der Grenchner Schönegg.

Die «Bowler Hats» in der Grenchner Schönegg.

Daniel Trummer

Thomas und William Bowler, die den «Bowler» vor fast 170 Jahren erstmals fertigten, konnten nicht ahnen, dass eine Jazzband nach ihrer Hutkreation benannt wurde. Im 51. Jahr spielen nun die Herren aus Lyss mit der namensgebenden «Melone», zuletzt am Sonntag in der Schönegg Old Time Jazz, New Orleans-Dixieland und schneidig gespielte Swing-Titel.

Bandleader Peter Zuber Peter Zuber rühmte die Stimmung in der alten Beiz: «Heimelig ist es und eng», schwärmt er und fügt an, dass es genau so sein muss. Mit Freude und Begeisterung an der Musik hat die lange Geschichte der Jazzformation zu tun. Klar und spürbar steht auch die Kollegialität der Musiker untereinander Pate für die motivierte Spielweise. Die kurzweiligen Arrangements kamen an. Bekanntes und weniger Bekanntes erklang: «Bei Mir Bistu Shein», beispielsweise oder Titel eines der wichtigsten Alt-Saxophonisten des klassischen Jazz und vor allem des Swing, Johnny Hodges.

Neben Peter Zuber (Trompete) spielten Beat Jost (Klarinette und Saxophon), Arthur Gerber (Posaune), Didi Glauser am Schlagzeug, Moody Rassouli (Piano), Marc Herrmann (Bass) und Martin Zuber (Banjo, Gitarre und Gesang). Ein Solo des Pianisten mit Begleitung des Schlagzeugers und des Bassisten, war ein besonderer Leckerbissen. Was mit der Stimmung eines «Thé dansant» begann, wurde zu veritablen Rock›n Roll-Party. Pro Jazz Grenchen hat einmal mehr ein gelungenes Konzert organisiert.

Aktuelle Nachrichten