Grenchen

Haarige Überraschung: Grenchner Friseure sind Weltcupmeister

Im deutschen Darmstadt waren die Grenchner die grossen Gewinner. Das Team von Coiffure-Création Marc holte in einer beliebtesten Kategorien den Goldpokal.

Das Team von Coiffure-Création Marc in Grenchen kann auf einen gelungen Auftritt am Weltcup im deutschen Darmstadt zurückblicken. Die Rückkehr in die Uhrenstadt erfolgte mit einem Pokal für den Nationenpreis im Gepäck.

Die weltweite Coiffure-Elite traf sich Anfang Oktober am Weltcup des Weltverbands CAT in Darmstadt. Unter den 32 teilnehmenden Nationen auch die Schweiz, vertreten unter anderen vom Grenchner Salon. Inhaber Fritz Schlup, gleichzeitig auch Präsident des CAT Schweiz, und seine Frau Kerstin reisten mit drei Berufskollegen nach Deutschland, um dem Publikum und der Jury eine ausgefallene Show mit dem Kernstück «Alufolie» zu präsentieren.

Mehrere Monate Vorbereitung

Am Weltcup muss innerhalb von nur 15 Minuten alles perfekt funktionieren. So lange hat jede Nation Zeit für ihre Darbietung. «Wir trafen uns mehrere Male zur Konzeptbesprechung und zum Üben», erklärt Kerstin Schlup die Vorbereitungsphase des Schweizer Teams.

«Wir entschieden uns, etwas Ausgefallenes zu machen, das die Blicke auf sich zieht.» Für die Frisuren und Kleider braucht es jeweils auch die richtigen Modelle. «Dank unserer weitverbreiteten Kundschaft war es ein Leichtes, passende Modelle zu finden».

Alles lief nach Plan

In stundenlanger Handarbeit hergestellte Kleider aus Alufolie, angelegt an die poppig, mit demselbem Material frisierten Modelle, waren in Darmstadt der Hingucker in der Königsklasse Nationenpreis. Dies würdigte die Jury denn auch mit dem ersten Rang. «Zum Glück hatten wir keine Zwischenfälle, sodass wir planmässig unser Programm durchziehen konnten», sagt Kerstin Schlup. Dass es am Ende für den Sieg reichte, war eine Überraschung. Umso grösser die Freude beim Schweizer Team auf dem Heimweg. (wen)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1