Grenchen

Gute Bananenernte am Grenchner Südbahnhof

Laut Bahnhofchef Daniel Hafner (Bild) wurden etwa 15 Bananen geerntet.

In der Schalterhalle am Grenchner Südbahnhof wachsen Bananen

Laut Bahnhofchef Daniel Hafner (Bild) wurden etwa 15 Bananen geerntet.

Das ist kein Fasnachtswitz: In der Schalterhalle des Grenchner Südbahnhofs wachsen Bananen. Kürzlich wurden die letzten geerntet.

Daniel Hafner, Chef des Bahnreisezentrums Grenchen Süd, freut sich: "In den letzten Tagen haben wir von den beiden Bananenstauden etwa 15 Bananen geerntet". Die exotischen Früchte sind in der Schalterhalle des Bahnhofgebäudes gewachsen.

Laut Hafner gedeihen die zwei Bananenstauden, die dort zusammen mit anderen exotischen Pflanzen in Töpfen wachsen, prächtig. "Etwa alle drei Jahre tragen sie auch Früchte und die waren heuer besonders zahlreich und schmackhaft", meint Hafner, und zeigt die letzten geernteten Bananen.

Interessant seien auch immer die Reaktionen der Bahnreisenden, welche sich fragen würden, ob die Früchte echt seien. Natürlich ja, kann Hafner da antworten. "Den Pflanzen ist es in der hellen und geheizten Schalterhalle offensichtlich sehr wohl", meint er und sie würden von  seiner Kollegin Elisabeth Gurtner auch  bestens gepflegt.

"Jedenfalls gehören diese Bananen sicher zu den ökologisch produzierten Südfrüchten und passen damit bestens zum Image der SBB", meint der Bahnhofchef lachend. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1