Eusebiuskirche

Grenchner Samichläuse werden ausgesandt - 114 Familien warten auf sie

Eine Schar prächtiger St. Nikolause wurde am Samstag ausgesandt und besucht am Sonntag die Familien Grenchens.

In der gut besetzten Eusebiuskirche warteten gestern viele Kinder mit glänzenden Augen auf den Samichlaus. Pünktlich um 17 Uhr betraten sieben prächtige Samichläuse und elf Schmutzli die Kirche und begrüssten die zahlreichen Kinder, ihre Eltern und Verwandten.

40 Kinder einer 3. und 4. Klasse des Eichholzschulhauses unter der Leitung der Lehrerinnen Barbara Zoss und Priska Humair sangen Samichlauslieder, sie wurden von Carine Amato am Keyboard begleitet.

Die Grenchner St. Nikolause werden ausgesandt

Die Grenchner St. Nikolause werden ausgesandt

Nach der musikalischen Einstimmung erzählte der Ober-Samichlaus, was ihn in diesem Jahr bewegte. Er berichtete von zwei Mädchen, denen er mit gutem Rat bei Schwierigkeiten helfen konnte und hörte sich die Verslein von ein paar Kindern an.

Nach einer weiteren musikalischen Darbietung begaben sich die Chläuse nach draussen und wurden sogleich von Kindern umringt, die ihr Verslein aufsagen wollten. Dieses Wochenende besuchen die Samichläuse 114 Familien und verteilen Chlausenseckli, die von etwa 80 Helferinnen und Helfern vorbereitet wurden. (om)

Meistgesehen

Artboard 1