Lichtspielhaus
Grenchner rettet das Berner Kino Alhambra

Das Berner Kino Alhambra hat trotz des Rückzugs der Firma Kitag eine Zukunft. Eine Privatperson hat das Lichtspielhaus übernommen und zeigt ab dem 8. März Kinder-, Märchen- und Actionfilme.

Merken
Drucken
Teilen
Das Kino Alhambra in Bern.

Das Kino Alhambra in Bern.

TeleBärn

Diese Privatperson heisst Kiritas Balasubramanian und stammt aus Grenchen. Der 34-Jährige sagte am Dienstag auf Anfrage, er habe vom Rückzug der Firma Kitag erfahren, sich bei der Gebäudebesitzerin gemeldet und mit ihr einen befristeten Mietvertrag abgeschlossen.

Es sei das erste Mal, dass er ein Kino betreibe, sagt der gelernte Carrosseriespengler weiter. In Grenchen miete er allerdings seit sechs Jahren regelmässig das Kino Palace und zeige dort tamilische Filme. Es bestehe eine grosse Nachfrage nach diesen tamilischen Filmabenden. Nun wolle er voll auf das Kino in Bern setzen. «Das heisst aber nicht, dass es in Zukunft die Grenchner Filmabende mit tamilischen Filmen nicht mehr gibt. Ich plane, diese auch weiterzuführen und dafür die Kinos Palace und Rex zu mieten.»

Angel Rodriguez, der die Kinos in Grenchen betreibt, meint auf Anfrage: «Anfangs erhielt man tamilische Filme nur über Kontakte innerhalb der tamilischen Gemeinde. Inzwischen gibt es aber bereits Filmverleiher, die solche Filme im Angebot haben.» Sofern Bedarf bestehe, könne er die Filmabende auch ohne Balasubramanian in Grenchen durchführen, sofern dieser sich nun auf Bern konzentriere. Am Anfang will Balasubramanian das Kino Alhambra allein betreiben, also Tickets verkaufen, Popcorn abgeben und den Saal putzen. Mit der Carrosserie-Spenglerei sei vorerst fertig, meint er schmunzelnd gegenüber dieser Zeitung.

Die Firma Kitag gab Anfang Februar bekannt, dass sie in den kommenden zwei Jahren alle fünf Stadtberner Kinos schliesst. Das Kinounternehmen setzt stattdessen auf ein neues Multiplex-Kino in Muri-Gümligen, das es im April eröffnet. Das Kino Alhambra ist bereits geschlossen. Auch das Capitol wollte die Kitag Ende Februar schliessen. Die Kinos Gotthard und Jura folgen Ende Jahr, das Kino Splendid beendet den Betrieb im Jahr 2020. (sda/om)