Das teilt die traditionsreiche, 1898 gegründete Unternehmung am Dienstag mit.

Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben 125 Mitarbeitende. Als Grund für den Stellenabbau gibt Michel «den strukturellen Rückgang des europäischen Automobilmarktes an». Gleichzeitig verfolge sie, so die Firma, «weiterhin eine internationale Wachstumsstrategie und eröffnet einen Standort im tschechischen Brno».

Das Management sei zuversichtlich in Bezug dieser Entwicklungsstrategie. (fs)