Weihnachtsmarkt
Grenchner Innenstadt mit weihnächtlichem Treiben

In Grenchen ist am Freitag Abend der 19. Weihnachtsmarkt eröffnet worden. Rund 50 Verkaufs- und Verpflegungsstände warten bis am Sonntag auf Besucherinnen und Besucher

Drucken
Teilen

Ein schöner, kühler Dezembertag bot gestern die besten Bedingungen für den Auftakt des 19. Grenchner Weihnachtsmarktes. In der Abenddämmerung bei Lagerfeuer und Glühwein und zu den Fanfarenklängen der Musikschule konnte man ein erstes Mal das Angebot an möglichen Weihnachtsgeschenken studieren. Die Kinder konnten sich derweil beim Kerzenziehen beschäftigen oder die ersten Runden auf dem Karussell drehen. An einem kurzen Eröffnungsakt dankte OK-Präsident Markus Arnold allen Helferinnen und Helfern, ohne welche die Durchführung nicht möglich wäre. Stadtpräsident François Scheidegger zeigte sich erfreut über die Belebung der Innenstadt und betonte, dass es beim Grenchner Weihnachtsmarkt nicht nur um Kommerz gehe, sondern ein vielfältiges Rahmenprogramm «Magen und Herz erwärmt». Der Weihnachtsmarkt dauert bis am Sonntag.

Zwei Selzacherinnen lassen es sich schmecken
15 Bilder
Man lässt es sich schmecken
Weihnachtsdeko wartet auf Abnehmer
Weihnachtliches an vielen Ständen
OK-Präsident Markus Arnold
Im Zelt gibt es feinen Risotto und Glühwein vom Lindenhaus
Im warmen Zelt wird allerlei Dekoratives angeboten
Im Zelt ist es schön warm
Heisser Glühwein direkt vom Feuer
Die Freundin ins rechte Bild setzen
Die Kinder scharen sich um die Wachsbehälter
Die Stiftung Schmelzi ist mit einem Stand präsent
Der Stadtprösident François Scheidegger eröffnet den Weihnachtsmarkt
Beim Kerzenziehen braucht es auch Geduld
Das Bläserensemble der Musikschule

Zwei Selzacherinnen lassen es sich schmecken

Oliver Menge

Aktuelle Nachrichten