«Back to the Fifties»

Grenchner Fest bringt Petticoats und Rock’n Roll in die Stadt

Petticoats und Fifty-look, so wie hier am US Car Meeting, werden hoffentlich auch in Grenchen zuhauf zu sehen sein.

Petticoats und Fifty-look, so wie hier am US Car Meeting, werden hoffentlich auch in Grenchen zuhauf zu sehen sein.

Die 50er- und 60er- Jahre werden Anfang September wieder zurückgeholt. Das Grenchner Fest findet nämlich unter dem Motto «Back to the Fifties» statt.

Die Idee zu einem 50er-Jahre-Fest entstand schon vor ein paar Jahren. Die damalige Chefin des Standortmarketings, Kultur und Sport, Barbara Pestalozzi und Stadtschreiberin Luzia Meister liebäugelten mit dem Gedanken, die Zeit der Schmalzlocken, Petticoats, Röhrenjeans, Lederjacken und der ersten heissen Rock’n Roll Bands in Grenchen wieder auferstehen zu lassen. Mit dem Abgang von Pestalozzi schien auch die Idee gestorben zu sein, Meister – fasziniert von der für Grenchen so prägenden Epoche – liess die Vision jedoch nicht mehr los.

Gleichzeitig war es einem Teil des Vereins Grenchner Fest ein Anliegen, nach dem verregneten Badifest 2012, den Bettel nicht hinzuwerfen, sondern ein Fest auf dem Marktplatz zu organisieren. Ein Organisationskomitee unter der Führung von Theo Heiri mit der Unterstützung von Gewerbeverbandspräsident Heinz Westreicher wurde gebildet, welchem auch Meisters Idee eines thematischen Festes zu Ohren kam. Das Organisationskomitee wuchs, man nahm Kontakt auf mit den Gewerbetreibenden, mit Kulturschaffenden und Vereinen. Schliesslich konnte ein attraktives Programm zusammengestellt werden, ganz im Stil der Fifties, mit Cadillacs und Hot Dogs.

Highlife in Grenchen

In den 1950er und 1960er Jahren erlebte die Stadt Grenchen eine Blütezeit. Dank dem Wirtschaftsboom wurden die ersten Hochhäuser und ganz neue Wohnquartiere, aber auch Bauten wie das Parktheater, das Schwimmbad, Schulhäuser und das grosse Fussballstadion gebaut. Architektur, für die Grenchen unter anderem mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet wurde. Das Leben in Grenchen pulsierte, die Uhrenindustrie wuchs und wuchs. Und auch sportlich gehörte Grenchen dank des FC’s dazu in der Schweizer Fussballszene.

Vom 9. bis 11. September geht nun das Grenchner Fest «Back to the Fifties» über die Bühne. Diese Zeit des Aufbruchs will man wieder hochleben lassen. Mit von der Partie sind das Grenchner Gewerbe, das seine ganz eigene Gewerbeausstellung auf dem Marktplatz Nord zeigen wird. Ebenfalls beteiligt die Marktfahrer, die am Freitag an der Solothurnstrasse einen nostalgischen Gemüsemarkt präsentieren. Diverse Geschäfte und Boutiquen präsentieren eine Modeschau, in der aktuelle Mode mit den Styles von damals kombiniert werden.

Der eigentliche Startschuss fällt allerdings schon eine Woche früher. Denn bereits ab Sonntag, dem 4. September, werden im Kino Rex Filme aus den 50er-Jahren gezeigt, die damals richtige Strassenfeger waren. In den 50er- und 60er-Jahren besetzten klingende Namen die Leinwand: Marilyn Monroe, Tony Curtis, Bette Davis, Cary Grant, Toshiro Mifune, James Stewart, Kim Novak, Marlene Dietrich, Jeanne Moreau und viele andere Weltstars. Wie kein anderer verkörperte James Dean den jungen Wilden, den Rebellen. Im Rex werden einige dieser Hits ab Sonntag gezeigt, für nur 5 Franken – soviel wie früher einmal.

Attraktives Programm

Aber auch musikalisch waren die Fifties wegbestimmend: Die moderne Musik – in den Ohren der älteren Generation nur Lärm – wurde für die junge Generation zur Lebensphilosophie. Der Rock’n Roll wurde geboren: Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Bill Haley, Fats Domino, Gene Vincent, Chuck Berry, Buddy Holly und viele mehr prägten die Musik bis heute.

Noch heute gibt es Bands, die voll auf diese bewegte Zeit setzen. Den Organisatoren ist es gelungen, für die drei Tage von Freitag bis Sonntag ein attraktives Musik- und Showprogramm zusammenzustellen. So treten unter anderem «Light Food unplugged», die Bieler Rockabillyband «Fishnet Stockings», eine der wohl bekanntesten Rock’n Roll Bands «The Jacky’s» und die Solothurner Boogie Woogie und Rock’n Roll Tanzgruppe «Pink Cadillac» auf.

Als Auftakt zum Grenchner Fest wird im Kultur-Historischen Museum das neue Museumscafé im Stil der 1950er Jahre eröffnet. Zudem finden verschiedenen Stadt- und Museumsführungen statt. Und auch kulinarisch wird man nicht zu kurz kommen: Mehrere Anbieter und Restaurants rund um den Marktplatz passen ihr Verpflegungsangebot an die wilde Zeit an.

Am Sonntag geben sich ausserdem der Käferclub Seeland, der Vespa-Club Gerlafingen und die Freunde alter Motorräder in der Marktstrasse ein Stelldichein. Wie früher einmal.


Grenchner Fest «Back to the Fifties» von Freitag, 9. bis Sonntag, 11. September 2016 rund um und auf dem Marktplatz. Rahmenprogramm mit Filmen, Museumsausstellung und Stadtführungen bereits ab Sonntag 4. bzw. Montag 5. September. Weitere Infos: www.grenchnerfest.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1