Grenchenberg
Was die Skifahrer vom neuen Skilift halten

Skischülerinnen, Anfänger, Routiniers – die Freude über die neue Einrichtung auf dem Grenchenberg ist gross.

Nadine Schmid
Merken
Drucken
Teilen

Stella Huber, Schülerin, mit Mutter Romy, Grenchen

«Das Skifahren ist toll, mir gefällt es in der Skischule! Der Lehrer ist sehr nett und wir können viel lernen. Mir gefällt es am besten, wenn wir Schüler alle gemeinsam hintereinander herunterfahren können und eine Art Wurm machen.»

Nina Hunziker, Selzach (Skiclub Selzach)

«Ich fahre im Winter eigentlich jeden Tag Ski. Ich bin heute auf der grossen Piste auf dem Grenchenberg, um für ein Rennen zu trainieren. Oft trainiere ich aber auch im Berner Oberland. Mein Ziel ist es, so gut zu werden, dass ich ins Schweizer Kader kann. Gelernt hat mir das Skifahren mein Vater.»

Stefan Werder, Grenchen

«Ich kam diese Woche mit meiner Familie auf den Berg, um Ski zu fahren. Der Jüngste ist in der Skischule. Normalerweise zieht es uns in den Sportferien weiter weg, wie etwa zur Porte du Soleil im Wallis, aber wegen der momentanen Lage wollten wir in der Nähe bleiben. Und da ist der Grenchenberg wirklich super. Er ist sehr nah. Und es gibt jetzt auch den kleinen Skilift.»

Maria Prifti, Grenchen

Sandra Sieber, Arilda Hoxha, Maria Prifti (von links)

Sandra Sieber, Arilda Hoxha, Maria Prifti (von links)

Fotos: Nadine Schmid

«Ich bin heute mit zwei Freundinnen hier und werde zum ersten Mal auf den Ski stehen. Seit eineinhalb Jahren lebe ich in Grenchen und wurde seither regelmässig gefragt, wieso ich denn nicht Ski fahre. Deshalb bin ich heute hier – eine meiner beiden Freundinnen ist Schweizerin und will uns das Skifahren heute lernen. Noch bin ich motiviert (lacht).»