Grenchen
Grenchen war Feuer und Flamme: Erzählnacht soll auch 2013 stattfinden

Die zweite Grenchner Erzählnacht war ein Erfolg. Nach der Zwangspause von 2011 liessen sich heuer wieder rund 50 Kinder vom Zauber des schweizweiten Anlasses begeistern.

Patrick Furrer
Merken
Drucken
Teilen
Rund 50 Kindern nahmen an der Erzählnacht teil
9 Bilder
Wow, das isch aber spannend
Tiger Flitzer sorgt für musikalische Unterhaltung
Karin Burkhalter
Die Kinder sind begeistert
Juhui, Erzählnacht
Eigentlich wäre ja schon Bettzeit
Hm, meint die Frau das äch im Ärnscht
Erzählnacht Grenchen

Rund 50 Kindern nahmen an der Erzählnacht teil

Felix Gerber

Brigitte Stettler und Karin Burkhalter von der Stadtbibliothek sind zufrieden mit der 2. Grenchner Erzählnacht. Mit 45 angemeldeten Kindern plus einigen Spontanbesuchern wurde die Teilnehmerzahl von 2010 knapp übertroffen.

2011 hatte es an den personellen Ressourcen gefehlt. «Jetzt sind wir aber wieder sehr zufrieden und hoffen, die Erzählnacht auch nächstes Jahr durchführen zu können», sagt Brigitte Stettler.

Das Programm soll eventuell noch optimiert werden, dieses Jahr rückte das eigentlich Vorlesen nämlich zugunsten anderer Attraktionen in den Hintergrund.

Die Erzählnacht 2012 jedenfalls war «höchst erfreulich»: Unter dem Motto «Feuer und Flamme» wurde gespielt, gesungen, gebastelt und sogar Popcorn auf offenem Feuer fabriziert. Besonderes Highlight war der Auftritt der Gruppe «Tiger Flitzer» mit peppigen Mundartsongs und Live-Zeichnungen.

Das Motto der diesjährigen Erzählnacht «Feuer und Flamme», öffnete einen weiten Raum für Geschichten, die von heller Begeisterung, brennenden Leidenschaften, treuen Gefährten und aufregenden Abenteuern erzählen.