Grenchen
Eine neue Geschäftsführerin für Region Grenchen Tourismus

Die neue Geschäftsstelle von Grenchen Tourismus wird ab 1. Oktober von der Marketing- und Kommunikationsspezialistin Adriana Palermo Amacker geführt.

Drucken
Teilen
Adriana Palermo Amacker.

Adriana Palermo Amacker.

zvg

Der Vorstand von Grenchen Tourismus hat die Geschäftsführung bestimmt: Adriana Palermo Amacker (48) übernimmt die Führung der neuen Geschäftsstelle per 1. Oktober, wie es in einer Mitteilung heisst. Sie verfüge über mehrere Abschlüsse und Diplome im Marketing und PR-Bereich und einer breiten Berufserfahrung auf Kunden- wie auch auf Agenturseite.

«Im Evaluationsprozess hat uns Adriana Palermo sowohl als Führungspersönlichkeit, als auch in Bezug auf ihre Fachkompetenz in Sachen Marketing, Kommunikation und Events überzeugt. Zudem ist sie in Grenchen und in unserer Region bestens vernetzt und engagiert sich bei diversen kulturellen Veranstaltungen», wird Präsident Christoph Siegrist zitiert. Sie werde sicher neue Impulse setzen und wesentlich dazu beitragen, das erklärtes Ziel zu erreichen, nämlich die Region professionell zu vermarkten.

Die neue Geschäftsführerin freut sich auf die Herausforderung: «Als Herzblut-Eventorganisatorin habe ich bereits einen engen Bezug zu vielen touristischen Leistungserbringern. Zudem kann ich meine fachlichen Kompetenzen ideal in die neue Aufgabe einbringen.» Und weiter:

«Ich bin hoch motiviert, die Region Grenchen als Freizeit- und Wohndestination bekannter zu machen und zu fördern.»

Dies wolle sie zusammen mit dem Vorstand und den engagierten Vereinsmitgliedern aber auch mit der Standortförderung der Stadt Grenchen tun.

Grenchen Tourismus ist als Verein aufgestellt. Man leiste «einen grossen Beitrag», die Region Grenchen als touristische Region mit einem grossen Angebot an Freizeitaktivitäten schweizweit zu vermarkten. (mgt/bey)

Aktuelle Nachrichten