Grenchen
Dreister Betrug: Jugendliche sammeln in Grenchen Geld für einen Sponsorenlauf, den es gar nicht gibt

Eklat beim FC Grenchen 15: Ein aktiver und ein ehemaliger Junior des Vereins sowie ein Junior von ItalGrenchen waren in der Stadt betrügerisch unterwegs.

Oliver Menge
Drucken
Teilen
Dieser Sponsorenlauf war echt: Regio Grenchen, Gruppe: Junioren F sammelten 2008 Geld. Doch die kürzliche Sammelaktion war schlicht Betrug.

Dieser Sponsorenlauf war echt: Regio Grenchen, Gruppe: Junioren F sammelten 2008 Geld. Doch die kürzliche Sammelaktion war schlicht Betrug.

Felix Gerber / Archiv


In den letzten Wochen waren Jugendliche in der Stadt unterwegs, um im Namen des FC Grenchen 15 Geld für einen Sponsorenlauf zu sammeln. Einen Sponsorenlauf, den es nicht gibt.

Wie Beat Lauper, Juniorenobmann beim FC Grenchen 15 auf Anfrage erklärt, handelte es sich beim ersten Vorfall um zwei Jungs im Alter von 14 und 15 Jahren, die von Haus zu Haus gingen mit einem A-4 Blatt, ohne Logo des FCG-15, auf dem der Name und der gespendete Betrag, den sie bar einkassierten, vermerkt wurde. Sie gaben sich als Junioren des FC Grenchen 15 aus.

Bei einem Polizisten geklingelt

Der eine, tatsächlich ein aktiver Junior des FCG 15, der andere, ein Junior von ItalGrenchen, flogen auf, als sie dummerweise bei einem Polizisten klingelten und dieser sie anhand der Bilder seiner Überwachungskamera identifizieren konnte.

Der FCG-Junior sei umgehend aus dem Verein ausgeschlossen worden, beim anderen wurden die Eltern informiert. Die Polizei sei eingeschaltet worden und diese habe die Jugendpolizei angefordert.

Wenig später hat offenbar ein 13-Jähriger, ein ehemaliger Junior des FCG 15, der wegen ausstehender Mitgliederbeiträge bereits vor zwei Jahren aus dem Club ausgeschlossen worden war, mit derselben Masche Geld ergaunert: Erneut kassierte er für einen angeblichen Sponsorenlauf des FC Grenchen 15 Bargeld an diversen Haustüren in der Stadt. Auch dieser Fall flog auf und wurde der Polizei zur Kenntnis gebracht.

Aktuelle Nachrichten