Grenchen
Fussgängerin verletzt sich schwer - war ein Auto involviert?

Eine 49-jährige Frau zog sich beim Spaziergang mit ihrem Hund auf der Archstrasse in Grenchen schwere Verletzungen zu. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Möglicherweise hängt der Unfall mit einem Auto zusammen.

Merken
Drucken
Teilen
Noch ist nicht bekannt, weshalb die Frau während des Spaziergangs gestürzt ist. (Symbolbild)

Noch ist nicht bekannt, weshalb die Frau während des Spaziergangs gestürzt ist. (Symbolbild)

Keystone

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, war die Fussgängerin am Dienstagabend, 20. August 2013, oder am Donnerstagabend, 22. August 2013, mit ihrem schwarzen Hund auf der Archstrasse in Grenchen unterwegs.

Im Bereich der Einmündung der Riedernstrasse/Niklaus Wengistrasse in die Archstrasse stürzte die Frau aus bisher ungeklärten Gründen. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die 49-Jährige dürfte danach blutend auf der Archstrasse in Richtung Florastrasse weitergelaufen sein.

Möglicherweise steht ein dunkles Auto in Zusammenhang mit dem Sturz. Dabei dürfte es sich um einen Kombi handeln.

Die Polizei sucht Zeugen. Personen, welche Angaben zum Vorfall oder zum unbekannten dunklen Auto machen können, werden gebeten, mit der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen in Verbindung zu treten. (ckk)