Grenchen

Führungswechsel bei der Rodania – nach Patrick Marti folgt Urs Trösch

Urs Trösch, designierter neuer Leiter der Rodania. (Archiv)

Urs Trösch, designierter neuer Leiter der Rodania. (Archiv)

Führungswechsel per 1. Januar 2021 bei der Stiftung für Schwerbehinderte. Patrick Marti übergibt die Gesamtleitung an Urs Trosch.

Per 1. Januar 2021 übernimmt Urs Trösch die Gesamtleitung der Rodania in Grenchen. Der bisherige Gesamtleiter, Patrick Marti wird sich ab 1. Mai neuen beruflichen Herausforderungen zuwenden. Dies teilte der Rodania-Stiftungsrat mit. Patrick Marti habe die Rodania von Anfang an geprägt und sie während knapp zwei Jahrzehnten von einer Institution mit 18 begleiteten Bewohnern zu einem Wohn- und Arbeitsort für über 80 Menschen geführt.

Unter seiner ­Leitung sind zwei neue Wohnheime mit insgesamt sieben Wohngruppen entstanden. ­Daneben hat er mit seinem Team zwei Aussenwohngruppen mit zukunftsweisenden ­Begleitungskonzepten ins Leben gerufen.

Erfolgreichen Weg weitergehen

Nun übergibt Patrick Marti per . 1. Januar 2021 die Gesamtleitung der Organisation an Urs Trösch. Dieser verfüge als heutiger der Leiter der Pro Infirmis Solothurn und langjähriger Mitarbeiter in verschiedenen leitenden Funktionen bei der VEBO Oensingen über fundierte Kenntnisse über Abläufe und Zusammenhänge im Sozialwesen.

«Sein Wissen und seine Erfahrung sind beste Voraussetzungen dafür, dass die Interessen der begleiteten Menschen auch weiterhin gewahrt und ­gefördert werden und um die Rodania vorausschauend und erfolgreich in die Zukunft zu führen», schreibt der Rodania-­Stiftungsrat in seiner Mitteilung. (mgt)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1