Schulbeginn

Fröhlich feiern Schüler und Lehrer den Schulstart in Grenchen

Halden-Schulleiter Roger Kurt, Vorsitzender der Grenchner Schulen, eröffnete zum letzten Mal das Schuljahr vor der Freitreppe.

Halden-Schulleiter Roger Kurt, Vorsitzender der Grenchner Schulen, eröffnete zum letzten Mal das Schuljahr vor der Freitreppe.

Für 1524 Grenchner Schüler und 199 Lehrkräfte hat am Montag das neue Schuljahr begonnen. Zu diesem Anlass wurden dieses Jahr einige Brieftauben fliegen gelassen.

«Wisst ihr, was das besondere am Haldenschulhaus ist?» – Ein Raunen geht durch die grosse Kinderschar, die sich auf der Freitreppe am unteren Schulhausausgang versammelt hat. Der Schulkreis Halden ist mit rund 400 Schülerinnen und Schülern der grösste der Stadt. Gemeinsam hat man am Montag hier das neue Schuljahr eröffnet, wie auch in den anderen städtischen Schulhäusern jeweils mit einem kleinen Ritual.– «Das Besondere am Haldenschulhaus ist, dass hier alle freundlich miteinander sind und wir einander grüssen», gibt Schulleiter Roger Kurt selbst die Antwort.

Für ihn, der die Grenchner Schulen Ende November verlässt, war es der zehnte und letzte Schuljahresbeginn in dieser Funktion.

Nach der Vorstellung der Lehrkräfte sangen die Kinder den «Halden-Rap».

Beat Roth der seit einigen Jahren schon im Eichholzschulhaus zum Schuljahresbeginn Tauben fliegen lässt, kam erstmals mit seinen Vögeln auch im Halden vorbei.

Grenchen zählt laut Schulverwaltung 1252 Schüler und 272 Kindergartenkinder. Von den 199 Lehrpersonen haben gestern 21 neu in Grenchen angefangen.

Brieftauben zum Schulbeginn 2014 im Halden-Schulhaus in Grenchen

Brieftauben zum Schulbeginn 2014 im Halden-Schulhaus in Grenchen

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1