Vor 10 Jahren sassen ein paar Bettlacher am 1. August zusammen auf einem «Hoger» und haben sich den Geburtstag der Schweiz angesehen, der mit viel Feuerwerk überall gefeiert wurde. Nur sie selber hatten keines dabei, und in der Gemeinde Bettlach gab es «nur» das traditionelle Höhenfeuer, aber kein Feuerwerk. Ihrer Meinung nach war das zu wenig, um den Nationalfeiertag gebührend zu würdigen.

Also gründeten sie den Verein «Freunde des Feuerwerks». Der Mitgliederbeitrag wurde in Form von mitgebrachten Feuerwerkskörpern jeweils am 1. August sogleich verfeuert. Und allmählich wuchs der Verein, und das Feuerwerk wurde professionalisiert.

Mit der Hilfe von Sponsoren und Gönnern und völlig ohne öffentliche Gelder kann inzwischen ein stattliches Feuerwerk gezündet werden, und das wollen die «Freunde des Feuerwerks» auch am kommenden Samstag tun. Nach der offiziellen 1.-August-Feier im Schützenhaus steigt pünktlich um 23 Uhr für rund 25 Minuten ein farbiger Feuerzauber gegen den Himmel. (om)