FDP
Freisinniger Nachwuchs formiert sich in Grenchen

In der Uhrenstadt wurde eine Jungparteien-Sektion der FDP.Die Liberalen gegründet. Die beiden Sektionen Grenchen und Olten freuen sich über die überregionale Zusammenarbeit.

Merken
Drucken
Teilen
Grenchner und Oltner Jungliberale in der Michel-Villa (von links): Jonas Hug, Inan Kadioglu, Gabriel Simon Hug, Mattia Roth, Elias Meier, Dylan Ferraro, David Stäheli, David Gürber.

Grenchner und Oltner Jungliberale in der Michel-Villa (von links): Jonas Hug, Inan Kadioglu, Gabriel Simon Hug, Mattia Roth, Elias Meier, Dylan Ferraro, David Stäheli, David Gürber.

zvg

An der Spitze der jungfreisinnigen Sektion amten Patric Schild und Arnaud Krügel im Co-Präsidium. Kaum gegründet erhielten die Jungpolitiker Besuch vom andern Ende des Kantons.

Die jungfreisinnige Sektion Grenchen empfing in der Uhrenstadt eine sechsköpfige Delegation der Sektion Olten. Mattia Roth und David Gürber als Vertreter der neu gegründeten Sektion Grenchen begrüssten die Oltner Jungparteigenossen in der Uhrenfabrikanten-Villa Michel an der Däderizstrasse 61.

Führung durch Uhrenatelier

In der geschichtsträchtigen Villa (heute Familie Meier-Vogt) hinter der ehemaligen Michel-Fabrik erhielten die Oltner Jungfreisinnigen Einblick in das Wohnhaus eines Grenchner Uhrenpatrons und lernten das Handwerk des Uhrenmachers kennen.

Nach der Besichtigung der Liegenschaft und der Führung durch das Uhrenatelier von Jungunternehmerin Rebekka Meier rückten gemäss einer Mitteilung die Themenschwerpunkte Jungpolitik und kantonaler Zusammenhalt ins Zentrum der Diskussion. «Die beiden Sektionen Grenchen und Olten freuen sich auf die überregionale Zusammenarbeit und die weiteren sachpolitischen Diskussionen, um im Kanton Solothurn von Ost bis West die jungfreisinnigen Anliegen gemeinsam zu tragen», heisst es weiter. (at.)